Direkt zu:
Rathaus 1
22.02.2017

Baumanpflanzungen schließen die Gesamtmaßnahme des Zentralen Omnibusbahnhofs ab

Anpflanzung von 18 Kastanien in der Bahnhofstraße

Wie schon im Spätsommer des vergangenen Jahres durch die Verantwortlichen der Stadt Lage angekündigt, kann nunmehr mit der Vornahme der Begrünung die Gesamtmaßnahme der Errichtung eines Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) in Lage abgeschlossen werden.

Mit einem Gesamtvolumen von rund 100.000 Euro hat die Stadt Lage nach einer Ausschreibung verschiedene Pflanzmaßnahmen im Lagenser Stadtgebiet in Auftrag gegeben.

Neben weiteren Ersatz- und Ausgleichspflanzungen im Kernstadtbereich (z. B. Freiligrathstraße, Eichenallee) startete die Gesamtmaßnahme mit (Ersatz-)Anpflanzungen von Bäumen im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhofs. Beigeordneter Thorsten Paulussen und Fachteamleiter Straßen, Sportplätze und Friedhöfe, Uwe Friedrichsmeier, berichteten über die Maßnahme bei einem Ortstermin.

Im Bahnhofsumfeld werden durch ein Gartenbauunternehmen 18 Kastanienbäume (Rosskastanie rot und weiß blühend) gepflanzt. Es handelt sich um rund 15 Jahre alte Bäume, die schon eine stattliche Größe vorweisen. Gärtnermeister Ulrich Schlensker vom ausführenden Unternehmen hob hervor, dass sein Unternehmen die Anpflanzungen im Anschluss auch zwei Jahre wässern, pflegen und einmal pro Jahr düngen werde.

Daneben ist die Begrünung einer weiteren 312 m² großen Fläche und das Anlegen einer rund 250m² großen Rasenfläche im Bahnhofsbereich vorgesehen. Die Begrünungsmaßnahme am Zentralen Omnibusbahnhof hat einen Auftragswert von rund 63.000 Euro.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit