Direkt zu:
Rathaus 1
03.07.2017

Stadtbücherei Lage am neuen Standort

Eröffnung Stadtbücherei Lage im modernisierten Gebäudteteil des LAGENSER FORUMS

Mit dem heutigen Tage startet die Stadtbücherei Lage am neuen Standort in dem zum Marktplatz ausgerichteten Gebäudeteil des LAGENSER FORUMS ihren Regelbetrieb der Medienausleihe.

Am vergangenen Samstag, dem 1. Juli 2017 erfolgte die offizielle Eröffnung. Auch die interessierte Öffentlichkeit war willkommen,  die  neuen Räumlichkeiten der städtischen Bildungseinrichtung zu besichtigen.

Zur Eröffnungsveranstaltung begrüßte Bürgermeister Christian Liebrecht zahlreiche Freunde, Förderer und Sponsoren der Stadtbücherei Lage. Er hob hervor, dass die Stadtbücherei nunmehr - nach einem Zwischenumzug in Räumlichkeiten des Technikums - am neuen Standort angekommen sei. Für die Leiterin der Stadtbücherei Lage, Frau Güllüg, und ihr Team seien die letzten Moate mit viel Arbeit verbunden gewesen, hob das Stadtoberhaupt hervor. Viel Unterstützung habe Frau Güllüg vom Förderverein der Stadtbücherei Lage erhalten. Dafür dankte der Bürgermeister stellvertretend der Vorsitzenden des Fördervereins, Elisabeth Varnholt.

"Unsere Stadtbücherei, direkt angrenzend an den Marktplatz, verfügt nunmehr über einen sehr attraktiven und barrierefreien Standort im Stadtgebiet. Auf rund 300 qm steht den Lagenserinnen und Lagensern wieder ein breit gefächerter Medien- und Buchbestand von rund 20.000 Werken zur Verfügung. Ein weiterer Teilbereich unseres Gesamtvorhabens des LAGENSER FORUMS ist damit zeitgerecht fertiggestellt. Darüber freuen wir uns sehr", so der Bürgermeister im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung.

Die Stadtbücherei Lage ist im Rahmen ihres Regelbetriebes am neuen Standort im LAGENSER FORUM im Obergeschoss über Cafè Fellmer montags, donnerstags und freitags von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr sowie dienstags von 14 bis 18 Uhr erreichbar. Die Räumlichkeiten sind über den ausgeschilderten Zugang neben dem Café Fellmer zu erreichen.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit